Laserschneiden

Das Laserschneiden ist nicht nur im Industriebereich, sondern auch im Design- und Goldschmiedebereich sehr beliebt. Gerade das Laserfeinschneiden ist in den letzten Jahren die beste Alternative zum Stanzen oder ähnliche mechanische Bearbeitungen.

Die hohe Qualität der Schnittkanten minimiert unerwünschte Effekte wie Gratbildung, Randaufhärtung und Konizität der Schnitte und reduziert so den Nachbearbeitungsaufwand erheblich. Der Laserstrahl arbeitet mit sehr geringer Wärmeeinwirkzone und berührungslos, was am fertigen Produkt kaum Spuren hinterlässt. Die Schnittkante ist eher glatt und weist keine Oxidationsreste auf.  Diana Kieburg

Eckdaten zum Laserschneiden:

  • Schneiden von sämtlichen Leicht- , Bunt- und Hartmetallen, Edelmetallen, Nickel- und Kobaltlegierungen, Keramiken und Halbleiterwerkstoffe, von 0,02mm bis 0,7mm Materialdicke (nicht transparente Kunststoffe nach Machbarkeitsprüfung)
  • Bearbeitungsbereich 75 x 75mm
  • 0,018mm Schnittbreite und 0,001mm Positionsgenauigkeit (je nach Material und Dicke).
  • 360°-Rundumschnitt mit einem Durchmesser bis 120mm möglich.
  • Eckmaße für die zu bearbeitenden Teile / Halbzeuge: X= 400mm : Y= 300mm : Z= 250mm

Industrie

Schneiden von sämtlichen Leicht- , Bunt- und Hartmetallen, Edelmetallen, Nickel- und Kobaltlegierungen, sowie Gold und Silber.


Gewerbe

Schneiden von Gold und Silber sowie Messing und Edelstahl.


IR Laser - Service UG                                                                                                  Mo. - Fr.    9:00 Uhr - 18:00 Uhr 

 

Grimmingweg 14 b

D-12107 Berlin

Tel:    +49 30 89403235

Mobil: +49 1522 1964165

Fax:   +49 30 89403234

 

Handelsregister: HRB 194407 B

Steuernummer: 29/359/30990