Laserbeschriftung

Die Laserbeschriftung / -gravur ist das präziseste und haltbarste Art der Markierung oder Kennzeichnung.
Dabei ist zu unterscheiden zwischen Gravuren (Abtrag) und Anlassbeschriftungen (Materialverfärbung durch extreme Hitze).

Bei der Gravur entsteht die Markierung, da der Laser Metall, Keramik oder Kunststoff abträgt. Das Material schmilzt und verdampft teilweise. Bei Metallen bilden sich durch die Reaktion mit dem Luftsauerstoff zusätzlich farbige Oxide, welche die Gravur deutlicher hervortreten lassen.

Bei der Anlassbeschriftung (korrosionsbeständig) erwärmt das Laserlicht den Edelstahl oder das Titan lokal bis unterhalb des Schmelzpunktes. Dabei entstehen Oxidschichten an der Werkstückoberfläche, die für das menschliche Auge als metallische Anlassfarben zu erkennen sind. Je dicker die Oxidschicht, desto größer ist der Kontrast. Weil sich bei diesem Verfahren die Oberflächenbeschaffenheit nicht ändert, wird es in der Medizin- sowie Luft- und Raumfahrttechnik favorisiert. Die Anlassbeschriftung ist bis etwa 200 °C stabil.

 Diana Kieburg

Eckdaten zur Laseroberflächenbearbeitung durch Gravieren oder Beschriften:

 

  • Beschriften von sämtlichen Metallen, Edelmetallen und nicht transparenten Kunststoffen
  • Beschriftungsfeld 110 x 110mm
  • 0,018mm Strichbreite und 0,001 Positionsgenauigkeit.
  • 360°-Rundumbeschriftung (innen und außen) mit einem Durchmesser bis 120mm möglich.
  • Eckmaße für die zu bearbeitenden Teile / Halbzeuge: X= 400mm : Y= 300mm : Z= 250mm

IR Laser - Service UG                                                                                                  Mo. - Fr.    9:00 Uhr - 18:00 Uhr 

 

Grimmingweg 14 b

D-12107 Berlin

Tel:    +49 30 89403235

Mobil: +49 1522 1964165

Fax:   +49 30 89403234

 

Handelsregister: HRB 194407 B

Steuernummer: 29/359/30990